Archiv

Unsere erste Verranstaltung in den neuen Räumen in der Steckgasse 6, Regensburg, war eine sehr schöne und familiäre Einführung in die Gebetspuja der white Tara und vorallem erst möglich durch den einwöchigen Besuch von Lama Tashi – Vielen Dank, Lama Tashi

Mahamaya e.V. freut sich sehr, nun auch in Regensburg Räumlichkeiten gefunden zu haben für zukünftige Veranstaltungen. Uns steht ein sehr großer, charmanter Raum mit kleiner Küche und WC zu Verfügung samt Outdoorterrasse in mitten der Altstadt von Regensburg.

Vom 28.3. bis zum 5.4. wurde das Mandala & die Praxis der Grünen Tara als auch die heilenden Maskentänzen aus dem Tibetischen Buddhismus live aus dem vietnamesischen Tempel im Saarland übertragen. Die Mönche meditierten und beteten jeden Tag für eine globale Heilung, um das Coronavirus zu überwinden. Sie streuten mit viel Mühe das Sandmandala der Grünen Tara und rezitierten die dazugehörigen heiligen Mantren und Gebete. Diese gelten in schwierigen Zeiten als große Hilfe und Segen zur Überwindung des Leidens und Heilung aller Wesen. Damit die Gebete möglichst viele Menschen auf der Welt erreichen, wurden diese täglich 5 Stunden live übertragen.

Bei einer Veranstaltung der Freien Wähler kam es zu einem Treffen mit dem Umweltminister Thorsten Glauber und den Mahamahas (Susanne Mic, Katrin Ehmann, Silvia Gross und Manfred Hetznegger). Wir stellten uns und unser Projekt “GoGreen GoOrganic” vor, welches grosses Interesse weckte.

Es ist vollbracht – unser Verein wurde gegründet und wir organisierten auch gleich zwei grosse Events in Regensburg: Europatournee im Thon-Dittmer-Palais und die Streuung eines Sandmandals im Degginger Haus mit Auflösung an der Donau.
Beide Veranstaltungen konnten auf Grund der Coronakrise nicht abgehalten werden und somit auch keine Gelder gesammelt werden.
Zusammen mit dem Himalaya Haus e.V. entsand dann die Aktion “Spenden statt Tournee” mit den LIVESTREAM-Angeboten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

3-Tages-Belehrung mit Khenpo Choskyab

Die Praxis des Sieben-Punkte-Geistestrainings ( tib. Lojong), verbunden mit der Meditation des Aussendens und Empfangens (Tonglen), ist eine einfache, aber wirkungsvolle Methode, “mit uns und anderen Freundschaft zu schließen” (Pema Chödrön).

>> FLYER LOJONG GANZ

Susanne Mic und Lama Konchok Gyaltsen waren als Vertreter für Nord-India und Botschafter der Naturkinder auf der Konferenz in Zürich.

>> MEHR

Susanne Mic und Khenpo Choskyab besuchten das Büro der Freien Wähler (mit Sylvia Gross)

Susanne Mic und Monika Merl besuchten zusammen mit Khenpo Choskyab den Nepal Himalaya Pavillon in Wiesent. Khenpo Choskyab weihte dort den neuen Nepaltempel ein mit Begleitung des TVA-Teams. Es entstand folgender Beitrag:

>>> TVA-FILM

Khenpo Choskyab führt an dieser Veranstaltung im Allumneum in die Praxis des Chenrezig ein.

>> FLYER CHENREZIG GANZ

Susanne Mic war während ihrem Aufenthalt, August 2017  in Ladakh, Nord Indien, auch Teilnehmerin an der Umweltkonferenz von “GoGreen GoOrganic” mit His Holiness, als auch mit der damaligen bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf.

>> MEHR

Unsere Flyer und Plakate zu unseren Aktionen