2-02-2024 | Mahamaya Fotoausstellung Ladakh / Himalaya
im Thon-Dittmer-Palais - Säulenhalle, Regensburg

Mit großer Freude konnten wir unsere Vernissage der Fotoausstellung “You are not alone” in der Säulenhalle des Thon-Dittmer-Palais mit einem Sektempfang eröffnen. Susanne Mic, 1. Vorsitzende von Mahamaya e.V., stellt dort bis Ende Februar Fotografien aus Ladakh aus, die sie bei ihren mehrfachen Reisen durch das höchstgelegene Siedlungsgebiet der Erde angefertigt hat. Regensburgs Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer eröffnete unseren gut besuchten Ausstellungsabend mit herzlichen Worten; auch Dr. Thomas Burger, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion Regensburg, und dem Verein seit längerem freundschaftlich verbunden, sprach ein Grußwort. Begrüßen konnten wir in Vertretung von Kulturreferent Wolfgang Dersch auch Kulturamtsleiterin Maria Lang, die als unmittelbare Hausherrin die Nutzung der Säulenhalle möglich machte. Unsere Pressesprecherin Silvia Gross moderierte launig durch den Abend. Katrin Ehmann, 2. Vorsitzende und die Künstlerin unter den Vereinsmitgliedern, signierte und stellte ihr Buch “Yak Mani” vor, das Kindern das Leben in Ladakh auf wunderbare Weise nahe bringt; das Buch soll demnächst auch zur interkulturellen Bildung an Schulen gehen. Die Säulenhalle des Palais war bis auf den letzten Platz gefüllt. Wir konnten durch den Verkauf von Bildern und Büchern rund 400 Euro für die Projekte in Ladakh erzielen, zu denen Aufforstung im Himalaya, Klimaschutz der Gletscher, Schulbildung und derzeit der Bau eines Hostels für Nomadenmädchen zählen. Susanne Mic betonte, dass alles miteinander vernetzt sei, beim Klimawandel sehe man dies besonders, deshalb haben die Gletscher Ladakhs auch etwas mit uns hier zu tun. Ein besonderer Dank geht zudem an Raphael Birnstiel, der uns für die Vernissage  als Gastronom alle seine 100 Sektgläser zur Verfügung stellte. Unsere Ehrengäste erhielten einen tibetischen Glücksschal (Katak), das Buch “Yak Mani” sowie tibetische Glücksanhänger.
 
❤ Danke an unsere Kinder für die Mithilfe und Danke an alle, die da waren ❤ 
 
Die Ausstellung ist bis zum 29.02.2024 in der Säulenhalle zu sehen. Der Eintritt ist frei. 

Unser Kinderbuch ist nun erhältlich:
Yak Mani sucht das Glück

>> Eine Geschichte über Yak Mani 
– über Aufforstung und Bildungsarbeit im Himalaya –
und über Freundschaft <<

Geschichte und Illustration von unserem Vereinsmitglied Katrin Ehmann

Gegen Spende ab 18,- pro Stück zu erhalten, demnächst auch in englisch

22-06-2023 | Empfang mit Khenpo Choskyab
bei der Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer

v.L.: Susanne Mic, 1 . Vorstand, Katrin Ehmann, 2.Vorstand, Dr.Thomas Burger, SPD,
Khenpo Chöskyab, OB Frau Maltz-Schwarzfischer, Silvia Gross, SPD

Khenpo Choskyak, Mönch und promovierter buddhistischer Philosophie, wurde am Montag von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer im Alten Rathaus empfangen. An der Veranstaltung nahm Thomas Burger (Sozialdemokratische Partei) teil, der seit langem mit Indien verbunden ist. Der Regensburger Förderverein „Mahamaya e.V.“ hat das Treffen organisiert. Dieser verein unterstützt u.a. eine Schule und setzt sich insbesondere für die Bildung von Mädchen ein. Im Jahr 2022 wurde mit dem Bau eines Nomaden Mädchen Hostel bei Leh begonnen. Susanne Mic, eine der Gründerinnen des Vereins, erzählt über die Anfänge des Projekts: „Seit 2017 unterstützen wir die Umweltorganisation GoGreen GoOrganic. Gemeinsam pflanzen wir im großen Stil Bäume, um das Ökosystem in Ladakh zu erhalten.“ Darüber hinaus möchte der Verein traditionelle und umweltfreundliche Methoden der Landwirtschaft und Viehzucht unterstützen. Im Rahmen eines dieser Projekte traf der Verein „Mahamaya e.V.“ Khenpo Choskyab, einen 1977 geborenen Mönch. Ihm wurde der Titel Khenpo verliehen, der im tibetischen Buddhismus für höhere buddhistische Studien verliehen wird, nach 20 Jahren Studium. Er hat Regensburg bereits 2018 besucht. Bei seinem Besuch in diesem Jahr, sagte Choskyab, wolle er buddhistische Freunde treffen und Vorträge über sein Leben halten. Er fühlt sich über die Einladung geehrt und schätzt die Arbeit des Fördervereins. Als Zeichen seiner Dankbarkeit überreichte er Frau Maltz-Schwarzfischer einen traditionellen Schal, um seine Wertschätzung und seinen Respekt auszudrücken. Für die Bürgermeisterin ist der Besuch des Mönchs eine große Ehre. „Ich freue mich, dass wir einen so hohen Vertreter der tibetischen Lehre hier an unserer Stelle begrüßen dürfen“, sagte sie und „Die Zusammenarbeit des Fördervereins „Mahamay e.V.“ mit GoGreen GoOrganic ist ein wichtiger Schritt im Umweltschutz.“ Für Chokyab ist es selbstverständlich, dass die Gemeinschaft weitergeführt wird. „Verbindungen, die den Menschen helfen, müssen gepflegt werden“, sagt er. Frau Maltz-Schwarzfischer sieht auch einen Nutzen für die Region: „Regensburg ist eine sehr junge und internationale Stadt, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenleben.“ Sie freut sich über das Engagement der Bürger für fremde Kulturen.

MZ-Bericht von Emma Sauckel und Luis Wippmann

16.06. - 18.06. 2023 | Songs of Milarepa mit Guru Yoga Retreat
Wochenende mit Khenpo Konchok Choskyab

Milarepa wird weithin als Tibets größter Yogi angesehen, berühmt für seine strengen Bergretreats,
wunderschönen Lieder der Verwirklichung und Hingabe an seinen Lehrer Marpa. Die Tradition von Dohas, spontan aus spiritueller
Verwirklichung entstandene Lehrgesänge, haben ihren Ursprung in der alten,
buddhistischen Kultur Indiens. Milarepa (1040-1123) war ein brillanter Komponist von Dohas, deren Inhalt über die
Jahrhunderte Quelle der Inspiration für die eigene, spirituelle Reise waren.

Seine Lehrgesänge inclusiv deutscher Übersetzungen sind Gegenstand der Belehrungen an diesem Wochenende.

 

20.6. und 21.6.23 – zwei Abende mit Khenpo Konchok Choskyab
bei der tibetisch buddhistischen Meditationsgruppe, Regensburg :

Die vier Dharmas von Gampopa

10.02. 2023 | Abschiedsessen für Lama Stanzin Norboo Kopay
mit Tibet Initiative, SPD Regensburg und Space Eye

Zu unserem Abschiedsessen  für Lama Stanzin Norboo Kopay aus Ladakh im indischen Restaurant empfingen wir unsere neuen Mitglieder als auch interessierte Gäste wie Dr. Thomas Burger von der Regensburger SPD und Herrn Michael Buschheuer von Space Eye e.V.
Nach dem Vortrag von Lama Kopay über die Baumpflanzungen in Ladakh entwickelten sich viele Gespräche.

21.01. 2023 | Lama Stanzin Norboo Kopay bei Mahamaya

Mahamaya e.V. hat den Lama Stanzin Norboo Kopay aus Ladakh – unseren Ansprechpartner für unsere Projektefür einen Monat nach Deutschland eingeladen, damit er Regensburg und unsere Mitglieder kennenlernen kann.
Als Dankeschön wurden wir mit einem traditionellem Gericht aus dem Changthang Tal, Ladakh, bei der Gastgeberin Susanne Mic verwöhnt.
Es gab die “Momos” und “Buttertee”.

Desweiteren besucht der Lama einen Waldkindergarten und hält Vorträge über die Baumpflanzungen in Ladakh.

10.12. 2022 | Lukretia-Markt in Regensburg
Tag in der Aktionshütte
zusammen mit der Tibet Initiative Regensburg

02.- 03.Juli 2022 | Regensburg
Ostengassenfest- Strassenfest der Sozialen Initiativen
Mahamaya e.V. und Tibet Initiative

22.-24.April 2022 | Regensburg
Lu Jong - tibetisches Heil-Yoga
Vortrag und Workshop mit Marion Köbel, Baden-Baden

10.März 2022 | Sehnsucht Tibet - ein Leben im Exil

Ein Abend für Tibet mit Film, Lesung und Meditation

Mahamaya e.V. stellt das Projekt GoGreen GoOrganic vor

7. - 9. Mai 2021 | München
mahamaya e.V. und Himalaya Haus e.V.
auf dem Online-Kongress vom Institut für Ganzheitsmedizin e.V.

ONLINE -Vortrag und Praxisanleitung: Die Juwelen des Himalayas

Khenpo Konchok Samten führt uns in seinem Vortrag in sein Land, welches in den Himalayas die höchsten Siedlungsgebiete der Erde beherbergt und stellt das Kloster Tserkarmo vor, indem seit hunderten von Jahren Mönche sowie Laienpraktizierende meditieren und die tantrische Meditationspraktiken ausüben.

Khenpo Samten wird uns in seinem Workshop in die Praxis des Chenrezig einführen.

August 2020 | unsere website ist fertig!

www.mahamaya-ev.de

Juni 2020 | Mahamayas neue Räumlichkeit im Herzen der Altstadt Regensburg

Für zukünftige Veranstaltungen von Mahamaya haben wir nun Räumlichkeiten gefunden.

Wir freuen uns schon, Sie in diesem athmosphärischen Raum in der Steckgasse/Ecke Obertmünsterstrasse begrüßen zu durfen.
Veranstaltungen siehe Aktuelles und/oder auf unserer facebook-site.

Ab April 2020 | LIVE STREAMS auf Facebook "Grüne Tara Sandmandala - Streuung"

Vom 28.03. – 04.04.2020 wurden täglich 2 Sessions abgehalten

LIVE AUS ST. WENDEL

Als die Mönche während der Coronakrise in Saarland (Deutschland) gestrandet sind, haben sie aus dem vietnamesischen Tempel in St. Wendel (Saarland) live das SCHUTZMANDALA DER GRÜNEN TARA gestreut, begleitet wurde diese von Meditationen und Gebeten. Diese Praxis der grünen Tara wird von S.H. Dalai Lama, S.H. Kyabgön Chetsang Rinpoche und hohen Würdenträgern des tibetischen Buddhismus als besonders wirkungsvolle und wichtige Praxis zur Heilung in dieser schwierigen Zeit der Welt empfohlen.

Om Tare Tuttare Ture Soha

Mögen alle Wesen frei sein von Leid!
Möge dadurch Schutz, Heilung, Segen und Freude in die Welt gebracht werden!

April 2020 | Europatournee "Aus dem Herzen des Himalayas"

Mönche und Künstler gewährten Einblick in buddhistische Zeremonien und in die Kultur Ladakhs in verschiedenen Ländern und Städten.
Ein paar Impressionen der Veranstaltung, welche wegen der Coronakrise in Deutschland gestoppt werden musste, finden Sie hier.
Mit den LIVE-STREAMS auf facebook von Himalaya Haus e.V. und Mahamaya e.V. ermöglichten wir dennoch “der Welt” zu zuschauen.

Möchten auch Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen
und Hoffnung schenken?