Mahamaya Changthang Nomadic Girls Hostel

Das Hostel hat nun einen Namen bekommen. Und wir fühlen uns sehr geehrt, denn es trägt nun unseren Vereinsnamen.

Warum das Mahamaya Hostel bei Leh
für die Schüler-innen aus der Changthang Region so wichtig ist...

von Lama Stanzin Norboo Kopay, Founder of ECSOL (Projektleiter) und President of Shachukul Gonpa School

Das Changthang Gebiet hat momentan nur eine Kloster-Internatsschule, Shachukul Gonpa School, für Kinder aus nomadischen Familien. Diese hätten nach der siebten Klasse die Möglichkeit, auf ein weiterführendes College nach Leh unter beschwerlichen Bedingungen zu wechseln. Da dieser neue Schulweg täglich über einen der höchsten Pässe der Erde gehen würde, verzichten allerdings die meisten Nomaden-Kinder darauf – insbesondere Mädchen.

2022 - Beginn des Baus

Mit Hilfe von Spenden konnte nun der Bau des Mahamayas Hostel in Choglamsar bei Leh begonnen werden. 

2020 - Wie soll das Mahamaya Hostel bei Leh ausschauen
und wieviel Geld wird benötigt

Nun wurde bereits Land in Choglamsar bei Leh erworben (7680 qm) um dort ein Hostel ( = Studentenheim) für die Nomadenkinder aus dem Changthang-Gebiet (vorrangig für Mädchen) zu bauen mit dem Ziel eines gleichwertigen Bildungsangebotes. Die Pläne für das Hostel  sind schon vorhanden und auch genehmigt.
Momentan belaufen sich die geschätzten Kosten auf ca. 46.000 Euro (4 Core Rupees).

Mahamaya e.V. trägt mit der Vermittlung von Yak- und Kaschmir-Wolle aus Ladakh bei, den weiteren Bau des Hostels mitzufinanzieren.